Direkt zum Hauptbereich

Mit Sami und Lena im Kino



Auf Promijagd im Kino 

Der Traumpalast Waiblingen ist ein kleiner Promi-Hotspot

Irgendwann packt es jeden; diese unglaubliche Lust auf Kino. Riesige Leinwände, ein gestochen scharfes Bild, Dolby-Surround Sound, 3D-Effekte und nicht zu vergessen; frisches Popcorn. 

Was gibt es an einem kalten,
verregneten Herbsttag eigentlich Besseres?


Dieser unbändigen Lust kommen zahlreiche Kinobesucher in Stuttgart täglich nach. Die Auswahl an Filmtheaterhäusern ist dabei nicht klein: Da wären das Cinema in Mitte, das Cinemaxx an der Liederhalle und im SI-Centrum, das Gloria in der Königstraße, das Metropol und der UfA-Palast am Nordbahnhof. 



Ich sage: Vergiss sie alle! Das beste Kino in Stuttgarts Umgebung ist der Traumpalast Waiblingen und das sage ich nicht nur, weil ich dort seit zwei Jahren jeden Montag neben meinem Studium und Job bei der Zeitung als Platzanweiserin Karten abreiße. Der Familienbetrieb Lochmann verfügt über mehrere Traumpalast Kinos in der Umgebung. In den acht Sälen des Waiblinger Theaterhauses kommt Wohnzimmeratmosphäre auf. Nicht zu groß, familiär und mit Liebe zum Detail, stellt das kleine Kino die große Konkurrenz in den Schatten. Ebenfalls einzigartig: Das frische, selbstgemachte Popcorn, für das wir oft gelobt werden. 

Der Eintritt kostet 8 Euro. Montags ist Kinotag, da kostet die Karte nur 5,50 Euro (und ich reiße dir persönlich die Karte ab). Und die Studenten unter euch sparen auch am Dienstag. 




Nicht umsonst besuchen Stars wie VfB-Spieler wie Gentner und Kirschbaum regelmäßig das Kino in der Bahnhofstraße. Auch Singersongwriter Philipp Poisel, der ursprünglich aus Ludwigsburg kommt, war mit seiner Freundin bereits Gast im Traumpalast. Natürlich konnte er das Kino nicht verlassen, ohne ein Foto mit mir gemacht zu haben. Die berühmtesten Stars allerdings, standen letzte Woche vor mir an der Kinokasse: Sami Khedira und seine Freundin Lena Gercke. Ungeschminkt und im Schlabberlook versuchten sich die beiden an mir vorbei zu schleichen - erfolglos. 

Kurzum, der Traumpalast Waiblingen ist ein Kino, in das Stars noch weitgehend unerkannt einen Film schauen können, so wie du und ich - vorausgesetzt sie laufen mir nicht vor die Linse. 

Vom weltbesten Popcorn hat
sogar Lena Gercke eine große Tüte probiert... 

...höchst sympathisch wie ich finde.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Stuttgart - ist das glutenfrei?

G(l)uten Appetit im KesselGlutenfrei Essen gehen in Stuttgart




Spätzle, Maultaschen, Schupfnudeln und abends ein ordentliches Vesper mit matschigem senfgelbem Kartoffelsalat - wir Schwaben wissen, was schmeckt. Bier fließt im Kessel nicht nur auf dem Cannstatter Wasen und zu einem guten Käs'kucha sagt wohl auch niemand freiwillig "nein". 
Doch für mich war vor einigen Wochen schlagartig Schluss mit Schlemmen. Zöliakie lautete die Diagnose, die mein Leben vom einen auf den anderen Tag schlagartig veränderte. Was klingt wie ein eine exotische Urlaubsinsel bedeutet übersetzt: "Ab sofort nur noch glutenfrei - lebenslänglich und ohne Ausnahmen". 

Glutenfrei in Stuttgart - Teil 2

Stuttgart hat glutenfrei mehr zu bieten....oh ja, noch viel, viel mehr. Glutenfrei in Stuttgart ist ein Zuckerschlecken und ein Hochgenuss noch dazu. Bereits vor zwei Jahren habe ich über einige glutenfreie Restaurants und Cafés in und um Stuttgart gebloggt.
(Anmerkung: Das Restaurant "Vinolio" heißt jetzt "Senzanome" - gluten- und laktosefreie Speisen werden dort weiterhin angeboten.) Klicke hier, um den Post zu lesen.Dieser Beitrag zählt noch heute zu den Beliebtesten auf meinem Blog und ich kann alle Locations auch nach wie vor für Allergiker und Zölis empfehlen. Seither hat sich allerdings viel im Kessel getan und ich habe weitere glutenfreie Geheimtipps entdeckt, die ich euch nicht länger vorenthalten möchte:

Stuttgarter Studentin veröffentlicht ihren ersten Roman

365 - Wenn die Masken fallen.So lautet der Titel des Romans meiner Freundin und frischgebackenen Autorin Isabel Kritzer. Was für ein Traum: sein eigenes Buch im Regal stehen zu haben. Isabel hat ihn sich erfüllt. Seit Oktober 2016 gibt es ihren Roman "365 - Wenn die Masken fallen" im Handel. Dass ich super stolz auf sie bin, brauche ich eigentlich gar nicht extra zu erwähnen. Doch nicht nur aus Loyalität und weil wir uns schon von Kindheitsbeinen an kennen, habe ich ihr Buch sofort verschlungen, sondern, weil es wirklich spannend ist.