Direkt zum Hauptbereich

Es wimmelt in Stuttgart

Mein Stadt-Wimmelbuch Stuttgart



Die spielerisch die Kesselhauptstadt jeden Tag neu entdecken 


Das Bild zeigt den Stuttgarter Schlossplatz, das Herzstück der Stadt. Das neue Schloss, die Jubiläumssäule, der kleine Pavillon und die Cafés am Rande der großen Liegewiese erkennt jeder Schwabe sofort. Liebevoll hat die Illustratorin Johanna Fritz ulkige Alltagsszenen mit in das Bild aufgenommen. Wer genauer hinsieht, entdeckt altbekannte Details. Beispielsweise der Saxophonspieler mit seinem grünen Papagei an der rechten unteren Bildecke - der ist doch wirklich jedem schon einmal in der Königstraße begegnet, oder? Doch wo steckt Guntje, die neugierige Graugans mit ihrem orangefarbenen Schal? Hast Du sie schon entdeckt?





(Bildquelle: Stuttgarter Zeitung)

Was ist denn ein Wimmelbuch?


Das Wimmelbuch ist eine spezielle Form des Bilderbuchs. Charakteristisch ist oft das große Format. Auf den sich dann auf dickem Karton meist doppelseitig erstreckenden Bildern „wimmelt“ es von Details, Menschen, Tieren und Dingen. Innerhalb eines Bildes werden Dutzende kleine Alltagsszenen dargestellt, die miteinander durch die gemeinsame Umgebung, wie zum Beispiel einen Zoo verbunden sind. 

Wimmelbilderbücher richten sich an Kinder ab etwa 18 Monate. Da es immer wieder Neues zu entdecken gibt, erfreuen sich die Bücher bei Kindern und Eltern großer Beliebtheit. Die dargestellten Alltagsszenen ermöglichen beim gemeinsamen Betrachten einen regen Austausch zwischen Erwachsenen und Kindern über die dargestellten Situationen. Daher gelten die Bücher als pädagogisch wertvoll, sie begleiten die Kinder ein Stück auf ihrem Weg zur Lesekompetenz, lassen sie verschiedene Strategien entdecken, mittels derer sie die Welt bewältigen und aus ihr Geschichten entwickeln können. 


Das Stuttgarter Wimmelbuch:


Auch Stuttgart hat nun sein eigenes Wimmelbuch, denn in Stuttgart ist immer was los! Graugans Guntje fliegt in den Süden und macht einen Stopp in Stuttgart, um die quirlige Stadt zu erkunden. Nach einem Bummel über den Schlossplatz und den Flohmarkt am Alten Schloss macht Guntje auch einen Ausflug in die Wilhelma, zum Schloss Solitude und landet schließlich auf dem Flughafen. Nicht nur dort geht es hoch hinaus, auch beim Fernsehturm schwingt sich Guntje in luftige Höhen. Nach einem Abstecher zum Abenteuerspielplatz im Killesbergpark und zum Cannstatter Wasen stürzt sich die abenteuerlustige Graugans  ins Rodelvergnügen am Bismarckturm und lässt das Wimmeljahr gemütlich auf dem Weihnachtsmarkt ausklingen.


Auf den Abbildungen der Originalschauplätze mit hohem Wiedererkennungswert machen kleine und große Stuttgarter und ihre Gästen immer wieder neue spannende und witzige Entdeckungen. Viele Erzählanlässe und für Stuttgart typische Einzelheiten machen das Buch auch nach vielen Betrachtungen noch interessant und fördern Sprachkompetenz und Konzentration der kleinen Stadtentdecker. Ein Stadtplan, der zeigt, wo die Szenen zu finden sind, rundet das Bilderbuch ab.

Da wimmelt es von Fairness: Der WILLEGOOS Verlag:


Dem Anspruch an Qualität und Verantwortung ist Willegoos im Sinne der Dreigliedrigkeit von Nachhaltigkeit – ökologisch, sozial, ökonomisch – auch in der Produktion verpflichtet. Alle Bücher werden in Deutschland bei Druckereien gedruckt, die sich einer umweltverantwortlichen Produktionsweise verschrieben haben und für die soziale Aspekte in ihrem Unternehmen selbstverständlich sind.
Es wird darauf geachtet, dass nur FSC-zertifiziertes Papier, keine Weichmacher und mineralölfreie Öko-Druckfarbe verwendet werden. Auch im Alltag achtet der Verlag auf einen kleinen ökologischen Fußabdruck: Die meisten Willegoos Druckereien nutzen Ökostrom, es gibt ein Willegoos-Firmenfahrrad und es wird auf faire Verträge und Honorare für Illustratoren, Autoren und Dienstleister geachtet.


Mein Kesselkind-Fazit:

Die vielen liebevollen Details machen das Mein Stadt-Wimmelbuch Stuttgart zu einem besonderen Bilderbuch, bei dem der Betrachter auch noch nach häufigem blättern Neues entdeckt. Für Groß und Klein bietet das Wimmelbuch somit die Möglichkeit, Stuttgart und seine schönsten Plätze zu erkunden. Der Verlag punktet durch seine transparente und umweltbewusste Produktionsweise. Das Stuttgarter Wimmelbuch sollte in keinem Stuttgarter Bücherregal fehlen. Ihr bekommt es für 14,95 Euro in jeder Buchhandlung oder bei Amazon.de

Mitmachen und gewinnen:

Doch ihr könnt auch euer Glück versuchen. Stuttgarts Kesselkind und der Willegoos Verlag verlosen ein "Mein Stadt-Wimmelbuch Stuttgart" exklusiv an euch. Mehr Infos zum Gewinnspiel folgen im nächsten Post und auf meiner Facebookseite. Ich drücke die Daumen!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Glutenfreie Hochzeitstorte aus Stuttgart

Glutenfrei Frühstücken und mehr bei Café Tass. Köstlich, allergenfrei und bezahlbar - das sind die Torten von Café Tass aus Kirchheim Teck bei Stuttgart. Inhaber Jochen Liepelt hat ein Herz für Allergiker jeder Art. In seinem Café gibt es nicht nur glutenfreies Frühstück, sondern auch Kuchen, Crêpes, Sandwiches, Flammkuchen, Eis sowie warme und kalte Gerichte. Grund für die glutenfreien Leckereien bei ihm: Auch seine Frau ist betroffen und verzichtet auf Gluten und Laktose.

Tickets für die "Veggie & frei von" Messe in Stuttgart

Gewinnspiel: 2x2 Tickets für "Veggie & frei von"


Es ist wieder soweit; vom 24. bis 26. November findet die Messe für gesundheitsbewusste Genießer "Veggie und frei von" in Stuttgart statt. Bereits vor zwei Jahren habe ich auf meinem Blog über diese Messe berichtet. (Wer das nochmal nachlesen möchte, der klickt hier.)Ich als Zöli freue mich natürlich ganz besonders auf die glutenfreien Leckereien, die auch in diesem Jahr beim Messeherbst in Stuttgart präsentiert werden. Doch ich möchte auch den Markt des guten Geschmacks natürlich nicht vorenthalten und verlose deshalb exklusiv auf meinem Blog 2x2 Tickets für die "Veggie & frei von".

Glutenfrei in Stuttgart - Teil 2

Stuttgart hat glutenfrei mehr zu bieten....oh ja, noch viel, viel mehr. Glutenfrei in Stuttgart ist ein Zuckerschlecken und ein Hochgenuss noch dazu. Bereits vor zwei Jahren habe ich über einige glutenfreie Restaurants und Cafés in und um Stuttgart gebloggt.
(Anmerkung: Das Restaurant "Vinolio" heißt jetzt "Senzanome" - gluten- und laktosefreie Speisen werden dort weiterhin angeboten.) Klicke hier, um den Post zu lesen.Dieser Beitrag zählt noch heute zu den Beliebtesten auf meinem Blog und ich kann alle Locations auch nach wie vor für Allergiker und Zölis empfehlen. Seither hat sich allerdings viel im Kessel getan und ich habe weitere glutenfreie Geheimtipps entdeckt, die ich euch nicht länger vorenthalten möchte: