Direkt zum Hauptbereich

So glutenfrei kann frühstücken sein

Glutenfrei frühstücken in Kirchheim

Ausgewogene frische Küche mit natürliche Zutaten; hier wird "hausgemacht" noch groß geschrieben. Selbst gebackene Brötchen, Brote, Kekse, Muffins und Kuchen - Vollkorn, gluten- und laktosefrei, je nach Wunsch: Mein Geheimtipp für Allergiker und alle, die sich und ihrem Körper mit einem gesunden Frühstück einfach mal etwas Gutes tun wollen: Das Natur´s in Kirchheim. 





Als ich zum ersten Mal von diesem Café gehört habe, konnte ich meinen Ohren kaum trauen: Ein Café, das glutenfreies Frühstück anbietet, mit eigenem Müsli, Brötchen und Aufstrichen? Keine selbstmitgebrachten, hartgewordenen Aufbackbrötchen aus diversen Supermärkten, keine komplizieren Sonderwünsche beim Bestellen, keine schiefen Blicke, kein Anderssein? Was klingt wie ein Traum, wurde im Natur's tatsächlich Realität. 


Das kleine Café im Herzen der Stadt sieht einladend aus. Die vielen Tische sind schnell vergriffen, denn in Kirchheim ist das Natur´s wohl bekannt. Von Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 und am Wochenende von 8 bis 14 Uhr  bietet das Café Frühstück an. Das Angebot ist reichhaltig: frischer Obstsalat, Omlettes, Wurst- und Käsevarianten, Müslivariationen mit Chiasamen und Gojibeeren und selbstgebackene Brötchen. Wer diese gerne glutenfrei möchte, sollte vorbestellen, denn glutenfreie Waren sind nur begrenzt vorhanden. 

Bezüglich der Kontaminierung wurde mir gesagt, dass die glutenfreien Backwaren in separaten Formen und Blechen und in einem gesonderten Ofen gebacken und strikt getrennt aufbewahrt werden.


Doch nicht nur glutenfreie Brötchen bietet das Café. Auch Kuchen, Muffins und Kekse warten in der Auslage. Wer immer noch nicht satt ist, bekommt auch täglich einen abwechslungsreichen Mittagstisch geboten oder kann sich ein glutenfreies Eis auf die Hand mitnehmen. Für Service, Preis und Geschmack bekommt das kleine Café in Kirchheim von mir ein großes Lob. Schade, dass es in und um Stuttgart nicht mehr Angebote dieser Art gibt. 

#glutenfreiinStuttgart

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Stuttgart - ist das glutenfrei?

G(l)uten Appetit im KesselGlutenfrei Essen gehen in Stuttgart




Spätzle, Maultaschen, Schupfnudeln und abends ein ordentliches Vesper mit matschigem senfgelbem Kartoffelsalat - wir Schwaben wissen, was schmeckt. Bier fließt im Kessel nicht nur auf dem Cannstatter Wasen und zu einem guten Käs'kucha sagt wohl auch niemand freiwillig "nein". 
Doch für mich war vor einigen Wochen schlagartig Schluss mit Schlemmen. Zöliakie lautete die Diagnose, die mein Leben vom einen auf den anderen Tag schlagartig veränderte. Was klingt wie ein eine exotische Urlaubsinsel bedeutet übersetzt: "Ab sofort nur noch glutenfrei - lebenslänglich und ohne Ausnahmen". 

Glutenfrei in Stuttgart - Teil 2

Stuttgart hat glutenfrei mehr zu bieten....oh ja, noch viel, viel mehr. Glutenfrei in Stuttgart ist ein Zuckerschlecken und ein Hochgenuss noch dazu. Bereits vor zwei Jahren habe ich über einige glutenfreie Restaurants und Cafés in und um Stuttgart gebloggt.
(Anmerkung: Das Restaurant "Vinolio" heißt jetzt "Senzanome" - gluten- und laktosefreie Speisen werden dort weiterhin angeboten.) Klicke hier, um den Post zu lesen.Dieser Beitrag zählt noch heute zu den Beliebtesten auf meinem Blog und ich kann alle Locations auch nach wie vor für Allergiker und Zölis empfehlen. Seither hat sich allerdings viel im Kessel getan und ich habe weitere glutenfreie Geheimtipps entdeckt, die ich euch nicht länger vorenthalten möchte:

Stuttgarter Studentin veröffentlicht ihren ersten Roman

365 - Wenn die Masken fallen.So lautet der Titel des Romans meiner Freundin und frischgebackenen Autorin Isabel Kritzer. Was für ein Traum: sein eigenes Buch im Regal stehen zu haben. Isabel hat ihn sich erfüllt. Seit Oktober 2016 gibt es ihren Roman "365 - Wenn die Masken fallen" im Handel. Dass ich super stolz auf sie bin, brauche ich eigentlich gar nicht extra zu erwähnen. Doch nicht nur aus Loyalität und weil wir uns schon von Kindheitsbeinen an kennen, habe ich ihr Buch sofort verschlungen, sondern, weil es wirklich spannend ist.