Direkt zum Hauptbereich

Street Food-Trucks und Hängematten

"Gaumenfreuden" auf dem Karlsplatz

Was gibt es Schöneres, als nach Feierabend ein kühles Bier zu genießen und mit Freunden die Gaumenfreuden der Region und darüber hinaus zu kosten? Richtig, nicht viel! Deshalb öffnen seit Ende Juli wöchentlich jeden Donnerstag die bunten Klappläden zahlreicher Street Food Trucks auf dem Karlsplatz. Geboten wird, was die Herzen höher schlagen lässt; Hier kriegt man vieles, was es sonst kaum gibt. 



Die Anbieter kommen dabei aus dem Ländle, aber auch deutschlandweit sind Verkäufer vertreten. Vom Burrito,über einen Süßkartoffel-Burger bis zum Mauldäschle - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. "Isch des au bio?" prangt die Aufschrift auf einem bunten Truck am Rande des Platzes. "Papperla-Pub" leuchtet ihm darauf der Name des Nachbarstands entgegen. Vegan, bio und Ausgefallenes; davon gibt es tatsächlich reichlich. (Glutenfreies habe ich aber leider nicht entdeckt!) Street Food ist eben total angesagt zur Zeit. Doch das Besondere am Market "Gaumenfreuden": Er zaubert uns nun bis November jede Woche ein Lächeln auf die fettverschmierten Lippen. 


Wer Gutes gegessen und getrunken hat, muss tausend Schritte tun oder ruhen. Letzteres können alle Besucher in bunten Hängematte, die von Holzkonstruktionen baumeln. Diese Plätze sind natürlich heiß begehrt. Doch auch an einer der zahlreichen Bier- und Stehtische kann eine Rast eingelegt werden. 


Ich habe den Street Food Markt zusammen mit befreundeten Studenten aus Italien und Spanien besucht. Alle waren vom Angebot sehr begeistert und haben das Essen aus aller Welt genossen. Fazit von mir: Vorbei schauen lohnt sich! Bis zum 12. November immer donnerstags von 15 bis 22 Uhr auf dem Karlsplatz in Stuttgart.  

#Gaumenfreuden #Streetfoodmarkt

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Stuttgart - ist das glutenfrei?

G(l)uten Appetit im KesselGlutenfrei Essen gehen in Stuttgart




Spätzle, Maultaschen, Schupfnudeln und abends ein ordentliches Vesper mit matschigem senfgelbem Kartoffelsalat - wir Schwaben wissen, was schmeckt. Bier fließt im Kessel nicht nur auf dem Cannstatter Wasen und zu einem guten Käs'kucha sagt wohl auch niemand freiwillig "nein". 
Doch für mich war vor einigen Wochen schlagartig Schluss mit Schlemmen. Zöliakie lautete die Diagnose, die mein Leben vom einen auf den anderen Tag schlagartig veränderte. Was klingt wie ein eine exotische Urlaubsinsel bedeutet übersetzt: "Ab sofort nur noch glutenfrei - lebenslänglich und ohne Ausnahmen". 

Glutenfrei in Stuttgart - Teil 2

Stuttgart hat glutenfrei mehr zu bieten....oh ja, noch viel, viel mehr. Glutenfrei in Stuttgart ist ein Zuckerschlecken und ein Hochgenuss noch dazu. Bereits vor zwei Jahren habe ich über einige glutenfreie Restaurants und Cafés in und um Stuttgart gebloggt.
(Anmerkung: Das Restaurant "Vinolio" heißt jetzt "Senzanome" - gluten- und laktosefreie Speisen werden dort weiterhin angeboten.) Klicke hier, um den Post zu lesen.Dieser Beitrag zählt noch heute zu den Beliebtesten auf meinem Blog und ich kann alle Locations auch nach wie vor für Allergiker und Zölis empfehlen. Seither hat sich allerdings viel im Kessel getan und ich habe weitere glutenfreie Geheimtipps entdeckt, die ich euch nicht länger vorenthalten möchte:

Stuttgarter Studentin veröffentlicht ihren ersten Roman

365 - Wenn die Masken fallen.So lautet der Titel des Romans meiner Freundin und frischgebackenen Autorin Isabel Kritzer. Was für ein Traum: sein eigenes Buch im Regal stehen zu haben. Isabel hat ihn sich erfüllt. Seit Oktober 2016 gibt es ihren Roman "365 - Wenn die Masken fallen" im Handel. Dass ich super stolz auf sie bin, brauche ich eigentlich gar nicht extra zu erwähnen. Doch nicht nur aus Loyalität und weil wir uns schon von Kindheitsbeinen an kennen, habe ich ihr Buch sofort verschlungen, sondern, weil es wirklich spannend ist.