Direkt zum Hauptbereich

Neu: Seitenbacher macht's glutenfrei

Müsli auf schwäbisch: Seitenbacher

Glutenfreies Müsli, Furchtgummi und Powerriegel im Test

Neue glutenfrei Produkte, lassen das Herz eines jeden Allergikers höher Schlagen
"Seitenbacher-Müsli, woisch, des isch des Müsli vom Seitenbacher", die zugegebenermaßen nervenaufreibende Radio-Werbung kennt wohl jeder, denn sie ist über die Grenzen des Schwabenlands hinaus populär. Der Geschmack des umworbenen Müslis hingegen blieb mir aufgrund meiner Glutenunverträglichkeit lange Zeit verwehrt. Bis ich beim Stuttgarter Messerherbst eine Runde über die Food-Messe "EAT&Style" drehte und mir das neue Produkt des schwäbischen Müsliherstellers ins Auge fiel: "Neu: Müsli glutenfrei".

Ein Wort, zehn Buchstaben und mein Herzschlag ging schneller. Neue glutenfreie Produkte zu entdecken, ist wie einen Schatz zu bergen: Sofort müssen stolz Fotos geschossen und an alle Familienmitglieder und Foren versendet werden. Die Grenzen der diätischen Ernährung dehnen sich in diesem Moment ein wenig aus, das Nahrungsmittelspektrum eines Allergikers wird bunter. Jeder, der beim Einkaufen vor einem Regal mit glutenfreien Produkten stehen bleibt und der Person, die sich gerade ebenfalls den Einkaufswagen mit Ersatzprodukten voll lädt, verstohlene Blicke zuwirft und dabei das Verlangen unterdrückt, ihr verständnisvoll den Rücken zu tätscheln, der weiß, wovon ich rede. 

Deshalb freue ich mich umso mehr, die neuen glutenfreien Produkte von Seitenbacher zu testen: Müsli #107, Fruchthütchen und die Seitenbacher Riegel "Fruchtriese", "Energie-Bombe" und "Schoko-Aprikose". Alle Produkte findet ihr im Online-Shop von Seitenbacher.

Start your day right: Nüsse, gepuffter Reis, Cornflakes und getrocknet Früchte
Das Müsli #107 enthält 375g glutenfreies Müsli aus Rosinen, getrockneten Äpfeln, Sesam, Mandeln, gepufftem Reis, Cashewkernen, Cornflakes aus Mais und getrockneten Erdbeeren. Die Mischung aus Früchten und ganzen Nüssen finde ich sehr gelungen. Mein Tipp: Das Müsli entweder pur mit etwas Milch und Jogurt genießen oder als Topping eines gekochten glutenfreien Haferbreis verwenden. Preis: 6.29 Euro 

Die Fruchthütchen von Seitenbacher sind eine super Alternative für die Veganer und Vegetarier unter euch: Denn sie kommen nicht nur ohne Gelatine aus, sondern basieren auf eingedicktem Apfelsaft und rein pflanzlichen Zutaten. Zudem sind sie fettfrei, glutenfrei, laktosefrei - da macht Naschen Spaß! Online findet ihr verschiedene Geschmacksrichtungen. Mein Favorit: Johannisbeere. Preis für 85g: 1,49 Euro

Der glutenfreie Riegel "Fruchtriese" ist ideal zum Mitnehmen

Besonders praktisch für unterwegs sind die Riegel von Seitenbacher. Glutenfrei sind die Sorten "Fruchtriese" mit 85% Fruchtanteil, "Energie-Bombe" und "Schoko-Aprikose". Die Riegel spenden Sofort- und Langzeit-Energie und eignen sich super als Zwischenmahlzeit für Sport und Freizeit. Sie kommen ohne künstliche Aromen und Gluten aus und schaffen es somit zu meinem neuen Lieblingssnack gegen Lernstress in der Uni. Preis pro Riegel: 1,49 Euro

Die Produkterweiterung von Seitenbacher ist meiner Meinung nach ein voller Erfolg; Geschmacklich als auch für das Allergiker-Dasein. Beispielhaft zeigt das schwäbische Unternehmen, dass es sich innovativ an den Puls der Zeit anpasst und die Augen nicht vor den Bedürfnissen einzelner Kundengruppen verschließt. Zudem ist Seitenbacher ein Familienunternehmen, dass auf Qualität, Regionalität und Naturkost setzt. "Wir wollen, dass unsere Kunden gesund hundert Jahre alt werden", bringt es Seitenbacher auf seiner Homepage auf den Punkt. Bei solchen Worten schmeckt das Müsli doch gleich noch ein wenig besser. 

#glutenfrei #Seitenbacher #schwäbisch #Müsli

Kommentare

  1. Ich muss ja sagen, die ätzende Werbung bewirkt bei mir nur, dass ich im Supermarkt hocherhobenen Hauptes am Regal von Seitenbacher vorbeilaufe- aus Prinzip! :D Eigentlich schade, da sie ja scheinbar doch ein interessantes Sortiment haben.

    Na ja jedenfalls oute ich mich hiermit mal als treue Leserin deines Blogs, liebe Nina :) Super Möglichkeit Stuttgart noch ein bisschen besser kennen zu lernen.

    Ganz liebe Grüße aus Madrid!
    Kathi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Stuttgart - ist das glutenfrei?

G(l)uten Appetit im KesselGlutenfrei Essen gehen in Stuttgart




Spätzle, Maultaschen, Schupfnudeln und abends ein ordentliches Vesper mit matschigem senfgelbem Kartoffelsalat - wir Schwaben wissen, was schmeckt. Bier fließt im Kessel nicht nur auf dem Cannstatter Wasen und zu einem guten Käs'kucha sagt wohl auch niemand freiwillig "nein". 
Doch für mich war vor einigen Wochen schlagartig Schluss mit Schlemmen. Zöliakie lautete die Diagnose, die mein Leben vom einen auf den anderen Tag schlagartig veränderte. Was klingt wie ein eine exotische Urlaubsinsel bedeutet übersetzt: "Ab sofort nur noch glutenfrei - lebenslänglich und ohne Ausnahmen". 

Glutenfrei in Stuttgart - Teil 2

Stuttgart hat glutenfrei mehr zu bieten....oh ja, noch viel, viel mehr. Glutenfrei in Stuttgart ist ein Zuckerschlecken und ein Hochgenuss noch dazu. Bereits vor zwei Jahren habe ich über einige glutenfreie Restaurants und Cafés in und um Stuttgart gebloggt.
(Anmerkung: Das Restaurant "Vinolio" heißt jetzt "Senzanome" - gluten- und laktosefreie Speisen werden dort weiterhin angeboten.) Klicke hier, um den Post zu lesen.Dieser Beitrag zählt noch heute zu den Beliebtesten auf meinem Blog und ich kann alle Locations auch nach wie vor für Allergiker und Zölis empfehlen. Seither hat sich allerdings viel im Kessel getan und ich habe weitere glutenfreie Geheimtipps entdeckt, die ich euch nicht länger vorenthalten möchte:

Stuttgarter Studentin veröffentlicht ihren ersten Roman

365 - Wenn die Masken fallen.So lautet der Titel des Romans meiner Freundin und frischgebackenen Autorin Isabel Kritzer. Was für ein Traum: sein eigenes Buch im Regal stehen zu haben. Isabel hat ihn sich erfüllt. Seit Oktober 2016 gibt es ihren Roman "365 - Wenn die Masken fallen" im Handel. Dass ich super stolz auf sie bin, brauche ich eigentlich gar nicht extra zu erwähnen. Doch nicht nur aus Loyalität und weil wir uns schon von Kindheitsbeinen an kennen, habe ich ihr Buch sofort verschlungen, sondern, weil es wirklich spannend ist.